Zylindersammlung vom Schützenfrühstück gespendet

Bei der diesjährigen Zylindersammlung am Schützenfestmontag wurde während des Schützenfrühstückes das überragende Ergbenis von 2250 Euro gesammelt. Wie angekündigt, wurde der von der Schützenbruderschaft ersammelte Betrag durch die Firma Heim & Haus vertreten durch durch den Geschäftsführer Klaus Marx verdoppelt. So konnten 4500 Euro je zur Hälfte an den Verein “Nachbarn in Not” und dem Störmeder Sportverein für die Errichtung eines multifunktionalen Kleinspielfeldes gespendet werden. Die Spenden wurden vom Verein “Nachbarn in  Not” von Karl-Heinz Benteler und Bernhard Haneke sowie vomSuS Störmede verteten von Udo Heinrich und Doris Jakobs am 23. Juli dankend in Empfang genommen.